Neue Wertschöpfungswege finden

Innovationswettbewerb von Nouryon und Unilever gestartet

09.01.2019 Der Spezialchemie-Hersteller Nouryon hat die dritte Ausgabe seines kollaborativen Innovationswettbewerbs Imagine Chemistry gestartet – und sich dafür diesmal mit dem Konsumchemie-Konzern Unilever zusammengetan. Start-ups und andere potenzielle Partner sind aufgerufen, neue Wege zur Wertschöpfung für Kunden zu finden.

Anzeige
Der Wettbewerb ruft Start-ups, Scale-ups und Universitätsausgründungen dazu auf, neue Wege zur Wertschöpfung zu präsentieren. (Bild: Nouryon)

Der Wettbewerb ruft Start-ups, Scale-ups und Universitätsausgründungen dazu auf, neue Wege zur Wertschöpfung zu präsentieren. (Bild: Nouryon)

Um den Fokus noch stärker auf die Entwicklung von Geschäftsmöglichkeiten zu legen, hat Nouryon für die dritte Ausgabe weitere Partner für den Wettbewerb gewonnen: Neben dem Großkunden Unilever gehören zu den Unterstützern nun unter anderem auch der High-Tech Gründerfonds (HTGF) sowie das Green Chemistry & Commerce Council (GC3), ein Netzwerk, das die kommerzielle Verbreitung von grüner Chemie fördert.

Gesucht: Lösungen in fünf Bereichen

Für die Imagine Chemistry-Ausgabe 2019 sucht Nouryon nach Lösungen in den Bereichen nachhaltige biobasierte Tenside, leistungssteigernde Nanopartikel, Sensorik in anspruchsvollen chemischen Umgebungen, kennzeichnungsfreie Chemikalien sowie innovative Ideen zur Entwicklung einer nachhaltigeren Chemie. Die Teilnehmer können ihre Ideen bis zum 8. März 2019 über eine eigene Online-Community einreichen. Im Mai 2019 sollen dann 20 Finalisten ihre Ideen auf einer dreitägigen Veranstaltung im niederländischen Deventer mit Experten und führenden Vertretern aus der Wirtschaft  zu einem gemeinsamen Wertschöpfungsprojekt weiterentwickeln. (jg)

Loader-Icon