Wenn es kalt laufen soll

Kältemittelpumpe Semis

29.08.2011 Die Semis-Baureihe von Sero Pumpsystems umfasst Hochdruckpumpen, in denen die Seitenkanalpumpentechnik mit einem Spaltrohrmotor kombiniert ist, wodurch sie sich besonders für den Einsatz in industriellen Kältemittelanwendungen eignen.

Anzeige
Kältemittelpumpe Semis

Für industrielle Kältemittelanwendungen eignen sich die Kältemittelpumpen Semis sehr gut (Bild: Sero)

Die kompakten Aggregate erzeugen Differenzdrücke bis 23 bar bei einer Dichte von 1g/cm3 für kleine Fördermengen. Der Nenndruck beträgt 25 (40) bar und sie lassen sich bei Temepratruen zwischen -50 und 100 °C einsetzen. Ihre Förderleistung beträgt 0,3 bis 5 m3/h bei einer maximalen Förderhöhe von 230 mFls. Die Kältemittelpumpen sind frei von Leckagen und sowie wartungsfrei und können neben allen gängigen organischen und anorganischen Kältemitteln auch Lithiumbromid-Lösungen, Silikonöle sowie Gasanteile bis 50 % ohne Probleme verarbeiten. Dadurch lassen sie sich für unterschiedliche Anwendungen einsetzen. Sie haben niedrige Zulaufhöhen (NPSHr) von unter 0,5 m, wodurch sich die vom Kältemittel gebotenen Enthalpien sinnvoll nutzen lassen.

Loader-Icon