Bei geringer Feststoffbeimischung

Kreiselpumpen

24.09.2007

Kreiselpumpen

Kreiselpumpen

Für die Förderung von Medien mit geringer Feststoffbeladung eignen sich Kreiselpumpen besonders gut. Die Pumpen der Kreiselpumpen-Baureihe SHO und CO sind für eine Partikelgröße von 20 bis 40 mm bzw. 11 bis 20 mm konzipiert. Der maximale Betriebsdruck für die Baureihen liegt bei 12 bzw. 8 bar. Die Pumpen erreichen eine Fördermenge von 56 m3/h. Die maximale Förderhöhe liegt bei 50 m. Sie sind mit einem offenen Laufrad ausgestattet und bestehen aus Edelstahl 1.4404. Einsatzgebiet der Pumpen ist hauptsächlich die Teilereinigung und die Oberflächenbehandlung. Sie werden auch bei der Umwälzung von Wasser und leicht viskosen Flüssigkeiten mit geringer chemischer Aggressivität eingesetzt.

Loader-Icon