Vorläufige Zahlen

KSB: 2017 brachte mehr Aufträge und Umsatz

06.02.2018 Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat nach vorläufigen Zahlen 2017 den Umsatz und den Auftragseingang gesteigert. Dabei machte die Region Asien-Pazifik bei den eingegangenen Bestellungen etwa die Hälfte des Zuwachses aus.

Anzeige

Weltweit ist das Volumen der verbuchten Auftragseingänge im vergangenen Jahr um 5,0 % auf 2.26 Mrd. Euro gestiegen. Dies ist vor allem auf das Geschäft in der Wasser- und Ab­wasser­wirt­schaft, in der Industrie sowie im Bergbau zurückzu­führen. Der Konzernumsatz wuchs um  31,6 Mio. (1,5 %) auf 2,20 Mrd. Euro. KSB erwartet durch die 2017 akquirierten Großaufträge und Bestellungen eine weitere Umsatzsteigerung in den Folgejahren.

Auch Konzernergebnis steigt

Das Unternehmen kündigte zudem an, dass sich das Konzernergebnis vor Steuern 2017 im Vergleich zum Vorjahr (74,6 Mio. Euro) „markant besser“ darstellen werde. Einzelheiten will KSB mit dem Geschäftsbericht am 28. März 2018 veröffentlichen. Zu der Entwicklung habe neben dem positiven Geschäftsverlauf auch der Fortschritt eines 2016 gestarteten Effizienzsteigerungs-Projekts beigetragen.

Im laufenden Geschäftsjahr 2018 will das Unternehmen den Wachstumstrend fortsetzen. Neben einer Steigerung von Auftragseingang und Umsatz strebt KSB eine nochmalige Ergebnisverbesserung an.

(jg)

Loader-Icon