Mobiler Einsatz

Lecksuchgerät 9012 XRS

23.01.2003 Das mobile Lecksuchgerät ortet Lecks im Inneren von Doppelrohrkonstruktionen...

Anzeige

Bei dem tragbaren Gerät 9012 XRS wurden die Vorteile der Wasserstoff-Methode in einem professionellen Lecksuchgerät für den mobilen Einsatz realisiert. Zur Lecksuche wird der Kanalmesskopf 8712 – bestehend aus einem Messelement an der Spitze einer flexiblen, aufrollbaren, 100 m langen Glasfaserstange – in das Innenrohr einer Doppelrohrkonstruktionen eingeführt. Als Prüfgas dient bei der Wasserstoff-Methode ein Gemisch aus 5 % Wasserstoff und 95 % Stickstoff. Das Lecksuchgerät mit seiner über einen weiten Bereich einstellbaren Empfindlichkeit sorgt dafür, dass Leckagen schnell und zuverlässig gefunden werden.

Loader-Icon