Dem kleinsten Gasleck auf der Spur

Lecksuchsystem

18.09.2007 Lecks im Ex-Bereich sind besonders brisant und die Suche nach ihnen ist aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen nicht einfach. Das Lecksuchgerät Adixen Extrima ist nach Atex Eex ia IIC T4 klassifiziert und eignet sich somit auch für die Lecksuche in

Lecks im Ex-Bereich sind besonders brisant und die Suche nach ihnen ist aufgrund der strengen Sicherheitsvorkehrungen nicht einfach. Das Lecksuchgerät Adixen Extrima ist nach Atex EEx ia IIC T4 klassifiziert und eignet sich somit auch für die Lecksuche in der explosionsgefährdeten Zone 0. Das mobile Gerät findet kleinste Leckagen bis zu 2×10–6 mbarl/s. Als Prüfgas verwendet es ein Standardgemisch aus 95% Stickstoff und 5% Wasserstoff, das unbrennbar, ungiftig und nicht korrosiv ist. Mit einer Auto-Range-Funktion wählt das Lecksuchgerät den passenden Empfindlichkeitsbereich für den aktuellen Fall automatisch aus und leitet den Anwender zur Leckage. Auch nach dem Auffinden eines Groblecks ist das Gerät innerhalb von Sekunden wieder einsatzbereit.

Loader-Icon