Modulares Engineering schafft Flexibilität

Leitsystem Centum VP R6.07

17.10.2019 Yokogawa hat das Leitsystem Centum VP im Release 6.07 vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen mehr Konnektivität und eine gesteigerte Produktivität.

Entscheider-Facts

  • modulares Engineering
  • flexibel skalierbar
  • Profinet-Anschluss

Die Plattform für modulbasiertes Automatisierungsengineering „Automation Design Suite“ (AD Suite) ermöglicht jetzt die Modulgruppierungsfunktion, die für Centum VP und alle weiteren Systeme des Herstellers angewandt werden kann. Außerdem wurde das Prozessleitsystem Centum VP R6.07 um den Industrial Ethernet-Standard Profinet erweitert. Beide Erweiterungen erhöhen die Flexibilität und die Konnektivität in den Produktionsanlagen. Die höhere Flexibilität wird durch modulbasiertes Automatisierungsengineering erreicht. Die integrierte Engineeringumgebung AD Suite ermöglicht es, Automatisierungsapplikationen und deren Alarmattribute noch flexibler zu skalieren, und schafft die Voraussetzung für schnellere Produktionswechsel. Es steht jetzt eine neue Modulgruppierungsfunktion zur Verfügung, die eine effiziente individuelle Anpassung und Wiederverwendung von Modulen zur Erstellung ähnlicher Anwendungen ermöglicht. Darüber hinaus wurden der Modulbibliothek Sequenzanwendungen hinzugefügt. Das erhöht die Effizienz bei der Modifikation von Ablaufsteuerungen. Eine neue Kommunikationsbaugruppe vereinfacht die Anbindung des Prozessleitsystems durch den Industrial Ethernet Standard Profinet.

Zur Homepage.

Loader-Icon