Lewa: Naota Shikano wird neuer CEO des Pumpenherstellers

13.12.2012 Bernd M. Stütz, Chief Executive Officer (CEO) des Membranpumpen-Herstellers Lewa in Leonberg, scheidet zum Jahresende 2012 aus dem Unternehmen aus. Ab dem 1. Januar 2013 wird der derzeitige Managing Director Naota Shikano die Position als CEO übernehmen.

Lewa: Naota Shikano wird neuer CEO des Pumpenherstellers

Ab dem 1. Januar 2013 wird der derzeitige Managing Director Naota Shikano die Position als CEO des Membranpumpen-Herstellers Lewa von Bernd M. Stütz übernehmen (Bild: Lewa)

Stütz, der 2005 in die Firma eintrat, als das bis dahin familiengeführte Unternehmen an eine Investorengruppe veräußert wurde, brachte Lewa auf den Weg zum Global Player und führendem Unternehmen in seinem Segment. Während dieser Zeit konnte über organisches Wachstum die Profitabilität gesteigert und der Umsatz verdoppelt werden (erwarteter Umsatz 2012: 200 Mio. Euro). In Verbindung mit diesen Entwicklungen wurde er zum „Senator“ im „Senat der Wirtschaft“ ernannt.

Der neue CEO Shikano wird nicht nur für das Unternehmen Lewa, sondern auch für das Pumpen- und Systemgeschäft der gesamten Lewa-Nikkiso-Gruppe zuständig sein. Dieser Führungswechsel hat das Ziel, die Integration der beiden Unternehmen (2009 wurde Lewa von der japanischen Nikkiso übernommen) voran zu treiben und zusätzliches Wachstum zu schaffen. Shikano, der sich für diese Integration verantwortlich zeichnet, wird die Geschäfte von Leonberg aus leiten. Durch seine Erfahrung als Managing Director bei Lewa und seine lange Karriere im industriellen Pumpengeschäft bei Nikkiso kennt er sich in beiden Unternehmen aus.

(dw)

Loader-Icon