Linde baut zwei Luftzerlegungsanlagen für Tata Steel in Indien

16.07.2012 Linde, München, wird für den indischen Stahlhersteller Tata Steel im Industriekomplex Kalinganagar in Odisha, Indien, zwei große Luftzerlegungsanlagen (LZAs) errichten und hierfür rund 80 Mio. Euro investieren. Die Inbetriebnahme ist für das Jahr 2014 vorgesehen.

Anzeige
Linde baut zwei Luftzerlegungsanlagen für Tata Steel in Indien

Linde errichtet für den indischen Stahlhersteller Tata Steel in Odisha, Indien, zwei große Luft-Zerlegungsanlagen für rund 80 Mio. Euro. Im Bild: Linde-Gaseproduktionszentrum in Leuna (Bild: Linde)

Der Bau der beiden Anlagen ist Teil eines Vertrags zur langfristigen On-site-Gaseversorgung für ein neues integriertes Stahlwerk von Tata, das derzeit in Kalinganagar entsteht. Jede der beiden neuen Luftzerlegungsanlagen wird über eine Produktionskapazität von 1.200 t Luftgase pro Tag verfügen. Nach der Inbetriebnahme werden die LZAs das derzeit in Bau befindliche Stahlwerk von Tata Steel mit gasförmigem Sauerstoff, Stickstoff sowie Argon versorgen und zudem Flüssiggase für den regionalen Markt erzeugen. Darüber hinaus beabsichtigt der Linde, im Industriekomplex Kalinganagar ein ausgedehntes Rohrleitungsnetz zu errichten, um dort auch weitere Stahlproduzenten künftig mit Industriegasen versorgen zu können.

Tatas neues Hochofen-Stahlwerk soll ebenfalls 2014 seinen Betrieb aufnehmen und wird dann zunächst 3 Mio. t Stahl pro Jahr herstellen. Mittelfristig soll die Kapazität auf 12 Mio. t pro Jahr ausgebaut werden.

„Wir freuen uns, mit diesem Projekt die langjährige partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Tata Steel erfolgreich fortsetzen zu können“, sagte Sanjiv Lamba, Mitglied des Vorstands der Linde und zuständig für das Asiengeschäft des Unternehmens. „Wir stärken mit dieser Investition unsere Position als führender Gaseanbieter im Wachstumsmarkt Indien und wollen den weiteren Ausbau des Industriekomplexes Kalinganagar zu einem wichtigen Zentrum für die Stahlproduktion auch zukünftig begleiten.“

(dw)

Standort der beiden Lufzerlegungszerlegungsanlagen für Tata Steel in Indien:


Größere Kartenansicht

Loader-Icon