Linde erhält Auftrag für zweite Olefin-Anlage in Russland

05.07.2012 Linde hat vom Petrochemie-Unternehmen Nizhnekamskneftekhim (NKNH) den Auftrag zum Bau einer zweiten Herstellungs-Anlage für lineare Alpha-Olefine (LAO) in Nizhnekamsk, Russland, erhalten. Das Werk soll ab Mitte 2014 über ein jährliches Produktionsvolumen von 37.500 Tonnen LAO verfügen.

Anzeige
Linde erhält Auftrag für zweite Olefin-Anlage in Russland

LAO erhöhen Flexibilität und Stabilität bei Endprodukten der Polymer-Industrie (Bild: Kovalenko Inna – Fotolia.com)

Der Auftrag umfasst das Basic- und Detail-Engineering der Anlage sowie die Versorgung mit Material und Ausrüstung zur Modernisierung einer bereits bestehenden LAO-Anlage von NKNH. Beide Werke rüstet der Gase-Spezialist mit der Alpha-Sablin-Technologie aus, einer Gemeinschafts-Entwicklung des Unternehmens mit Sabic. Florian Penner, Produkt-Manager LAO bei Linde, freut sich: „Das Projekt ist ein Durchbruch für unseren Herstellungs-Prozess und wird unsere Marktposition im Segment der Alpha-Olefine stärken.“ Die erste Anlage mit Alpha-Sablin-Technologie entstand im Jahr 2009 für die Jubail United Petrochemical Company in Al Jubail, Saudi-Arabien.

(pb)

Die Anlage entsteht in Nizhnekamsk, Russland:


Größere Kartenansicht

Loader-Icon