Kooperation mit Exxonmobil

Linde investiert 1,4 Mrd. US-Dollar in Singapur

28.06.2019 Der Gaslieferant Linde hat mit dem Ölkonzern Exxonmobil eine Vereinbarung zur Unterstützung beim Ausbau seines Fertigungskomplexes in Singapur getroffen. Linde wird 1,4 Mrd. US-Dollar in den bestehenden Vergasungskomplex investieren und ihn in das Projekt von Exxonmobil integrieren.

Februar 2014

Mit dem Ausbau in Singapur will Linde den raffineriekomplex von Exxonmobil sowie weitere Kunden auf Jurong island mit Wasserstoff und Synthesegas beliefern. (Bild: Exxonmobil)

Die Vereinbarung wird der bislang größte einzelne Vertragsabschluss in der Geschichte der neu fusionierten Linde und ihrer Vorgänger sein. Das Projekt umfasst den Bau und Betrieb von vier weiteren Vergasern, einer Luftzerlegungsanlage mit einer Kapazität von 1.200 t/d sowie nachgeschalteten Gasaufbereitungsanlagen und Schwefelrückgewinnungsanlagen am Standort Jurong Island, Singapur. Der integrierte Fertigungskomplex wird Wasserstoff und Synthesegas für Exxonmobil produzieren und liefern, indem er die schweren Reststoffe aus den neuen Anlagen aufwertet.

„Wettbewerbsfähige und zuverlässige Wasserstoff- und Synthesegasquelle“

Linde will ebenfalls in eine eigene Pipeline für den Transfer von Rohstoffen und Produkten zwischen den Werken der beiden Konzerne investieren. Nach Abschluss soll die Leitung auch Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Synthesegas an andere Kunden auf Jurong Island liefern und die derzeitige Kapazität von Linde vervierfachen. Die Linde Engineering Division wird die neue Anlage planen und bauen. Geplanter Baubeginn ist in der zweiten Jahreshälfte 2019, die Inbetriebnahme soll 2023 stattfinden.

„Unsere Anlage in Jurong Island hat eine lange Geschichte in der Verarbeitung von Raffinerierückständen zur Herstellung von Kohlenmonoxid und Wasserstoff“, sagte Sanjiv Lamba, Executive Vice President von Linde Asia-Pacific. „Diese Erweiterung ermöglicht es uns, diese zusätzlichen schweren Rückstände effizient zu verarbeiten und gleichzeitig Exxonmobil und anderen Kunden eine äußerst wettbewerbsfähige und zuverlässige Wasserstoff- und Synthesegasquelle zu bieten.“ Gan Seow Kee, Chairman & Managing Director, ExxonMobil Asia Pacific, sagte: „Diese Vereinbarung ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Partnerschaft mit Linde, und die Integration wird die operativen Fähigkeiten unserer jeweiligen Standorte weiter verbessern.“ (ak)

Loader-Icon