Deutliches Plus

Linde mit deutlichem Gewinnwachstum

13.02.2020 Der Gase- und Technologiekonzern Linde hat bei moderat gestiegenen Umsätzen in 2019 einen deutlichen Gewinnzuwachs erzielt.

Für das vierte Quartal 2019 hat Linde einen Gewinn von 507 Mio. US-Dollar vermeldet – der Pro-Forma-Gewinn, bei dem die Auswirkungen der Akquisitionsrechnung und andere Aufwendungen nicht berücksichtigt sind, betrug sogar 1.024 Mio. USD – ein Plus von 22 %. Der Umsatz im letzten Quartal lag bei 7,08 Mrd. USD. Steve Angel, CEO von Linde, sagte dazu heute: „Im vierten Quartal in Folge hat Linde ein zweistelliges EPS-Wachstum erzielt und damit sein erstes erfolgreiches Jahr als neues Unternehmen abgeschlossen. Ich freue mich, wie gut das Team zwei hochwertige Unternehmen in relativ kurzer Zeit integriert und gleichzeitig unsere Verpflichtungen gegenüber den Aktionären erfüllt hat. Für das Gesamtjahr stieg der Gewinn je Aktie um 19 Prozent, die Rendite des eingesetzten Kapitals (ROC) schloss mit 11,6 Prozent ab, und wir haben den Aktionären rund 8 Milliarden US-Dollar zurückgegeben.“ Auch für 2020 rechnet das Unternehmen mit einem zweistelliges EPS-Wachstum und pro Aktie einen um 9 bis 12 % höheren Gewinn als im Vorjahr.

Engineering mit starkem Ergebnis

Im Anlagenbau-Segment Linde Engineering erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 770 Mio. USD. Mit einem Gewinn von 94 Mio. USD erzielte der Anlagenbau eine Marge von 12,1 %. Der Betriebsgewinn ist damit um 21 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Als Gründe dafür wurden eine hohe Produktivität und das Kostenmanagement genannt.

(as)

Loader-Icon