ABB Deutschland: Schumacher neuer Vorstand für Energietechnik
Martin Schumacher (Bild: ABB)

Martin Schumacher (Bild: ABB)

Die Berufung von Martin Schumacher in den Vorstand der deutschen ABB erfolgt zum 1. März 2011. Zeitgleich tritt Joachim Schneider (dann 63) in den Ruhestand. Martin Schumacher (50) ist seit 1994 bei ABB und fungiert derzeit als Geschäftsbereichsleiter Hochspannungsprodukte sowie als lokaler Divisionsleiter für Energietechnikprodukte bei ABB in der Schweiz.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von 3,18 Milliarden Euro und beschäftigte zum 30. Juni 2010 etwa 10.300 Mitarbeiter. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 117.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ABB Automation GmbH-1

Kallstadter Str. 1
68309 Mannheim
Germany