Evonik steigert globale Produktion von Methylmethacrylat

Methylmethacrylat kommt beispielsweise bei der Herstellung von Farben zum Einsatz (Bild: ©demarco-Fotolia.com)

| von Redaktion

„Wir sind derzeit in konstruktiven Gesprächen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung von Akzonobel. Axalta ist eine ehemalige Dupont-Sparte und Hersteller von Reparaturlacken für Autos. Der Zusammenschluss wird von dem niederländischen Unternehmen als „Merger of Equals“ gesehen und hat einen Wert von rund 30 Mrd. US-Dollar. An den Plänen des niederländischen Konzerns, seine Spezialchemiesparte auszugründen, ändere die Diskussion um eine mögliche Fusion allerdings nichts, heißt es in der Presseerklärung. Das Spin-off ist für April 2018 geplant.

Der niederländische Konzern hatte im Frühjahr ein 29 Mrd. USD schweres Übernahmeangebot von seinem amerikanischen Konkurrenten PPG Industries abgelehnt. Die Fusionsverhandlungen mit Axalta werden deshalb auch als Versuch gesehen, die Unabhängigkeit des Unternehmens zu bewahren.

(as)

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?