Areva streicht 1.000 Stellen in Deutschland
| von Fabian Liebl
Die Geschäfte mit Atomkraftwerken laufen für den französischen Atomkonzern Areva schlecht (Bild: Kallerna-Wikipedia)

Die Geschäfte mit Atomkraftwerken laufen für den französischen Atomkonzern Areva schlecht (Bild: Kallerna-Wikipedia)

Wie das Unternehmen gestern bekannt gab, soll der Stellenabbau sozialverträglich und ohne betriebsbedingte Kündigungen erfolgen. Areva beschäftigt in Deutschland rund 4.600 Mitarbeiter. Am Standort Erlangen sind 3.600 Beschäftigte tätig. Begründet werden die Stellenstreichungen mit den jüngsten Schwierigkeiten des Unternehmens sowie dem Atomausstieg in Deutschland.

(as)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.