Unternehmensfahnen

Für Gießereichemikalien ist Mexiko vor allem mit dem Umfeld der Automobilzulieferer attraktiv. (Bild: ASK Chemicals)

Die Produktion läuft zunächst mit No-Bake- und Cold-Box-Bindern an. Weitere Produktlinien sollen im Laufe des Jahres 2022 folgen. Der neue Standort ist darauf ausgelegt, die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des wachsenden mexikanischen Marktes zu erfüllen - einem der wichtigsten Märkte für die internationale Automobilindustrie und ihre Zulieferer.

„Die Eröffnung des Werks während der Pandemie war äußerst schwierig und brachte viele Herausforderungen mit sich. Dass das Werk nun in Betrieb ist, stellt einen wichtigen und strategischen Schritt für unser Unternehmen dar“, erklärte Bob Gage, Executive Vice President bi ASK in Nordamerika.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?