Der Linde-Aufsichtsrat hat den Fusions-Plänen die rote Karte gezeigt. (Bild: Andreas Haertle – Fotolia)

Der Linde-Aufsichtsrat hat den Fusions-Plänen die rote Karte gezeigt. (Bild: Andreas Haertle – Fotolia)

Zwar habe der Aufsichtsrat die strategische Sinnhaftigkeit der Fusion grundsätzlich bestätigt; die Kapitalvertreter hätten dennoch gegen den Zusammenschluss gestimmt.

 

Mit der Übernahme wäre Linde wieder zum weltweit größten Gasekonzern aufgestiegen, nachdem Air Liquide mit dem Kauf von Airgas im Mai diesen Jahren den Thron für sich beansprucht hatte.

 

Hier finden Sie die Meldung auf reuters.com.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Linde AG-1

Klosterhofstr. 1
80331 München
Germany