BASF: Spatenstich für Acryl-Projekt in China
Zwischen dem ersten Spatenstich und Inbetriebnahme sollen noch rund zwei Jahre vergehen (Bild: BASF)

Zwischen dem ersten Spatenstich und Inbetriebnahme sollen noch rund zwei Jahre vergehen (Bild: BASF)

Die Anlage mit einer Jahresproduktion von 60.000 Tonnen SAP soll im Jahr 2014 ihren Betrieb aufnehmen. Dr. Stephan Kothrade, Präsident BASF-YPC, erklärt: „Wir verzeichnen in China eine steigende Nachfrage bezüglich Superabsorber-Materialien, das macht Investitionen in diesem Bereich interessant für uns. Wir erwarten auch zukünftig Wachstum in diesem Markt.“

Weiterhin gab der Konzern Überlegungen bekannt, ein Acrylsäure-Werk mit einer jährlichen Kapazität von 160.000 Tonnen Säure sowie eine Anlage für Butylacrylat zu errichten.

(pb)

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany