BASF: Spettmann wird Leiter des Bereichs Construction Chemicals
| von Fabian Liebl

Nach einer Mitteilung der BASF studierte Spettmann Betriebswirtschaftslehre an der Berufsakademie Stuttgart und erhielt dort 1988 seinen Bachelor. 1992 schloss er ein Studium an der IESE Business School, Universität von Navarra, Spanien, als Master of Business Administration (MBA) ab. Von 1992 bis 1997 arbeitete bei Boston Consulting in verschiedenen Positionen in Deutschland sowie in Kanada, Mexiko und Frankreich. 2001 wurde er zur Partner, Vice President and Director bei dem Consulting-Unternehmen ernannt. Später wechselte er zur BASF. 2006 wurde er zum Group Vice President, Acrylics & Superabsorbents, berufen, 2009 dann zum Senior Vice President, Fuel & Lubricant Solutions und zuletzt, 2012, zum Senior Vice President, Pigments & Resins Europe.

Nach Angaben von Freudenberg wird Dr. Tilman Krauch zum 1. Oktober 2014 in den Vorstand der Freudenberg SE in Weinheim und in die Unternehmensleitung der Freudenberg & Co. eintreten. Das haben der Aufsichtsrat und der Gesellschafter-Ausschuss des Familienunternehmens beschlossen. Krauch wird die Verantwortungsbereiche Innovations-, Informationstechnologie- und Investment-Management übernehmen sowie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz, das Immobilien-Management und die Freudenberg Regional-Corporate-Center in den Wachstumsregionen zuständig sein.

Der promovierte Chemiker leitet seit 2010 den Unternehmensbereich Construction Chemicals der BASF. Zuvor war Krauch vier Jahre für den Bereich Regional Functions & Country Management Asia Pacific mit Sitz in Hongkong zuständig. Davor führte er die globale Geschäftseinheit Polyamides & Intermediates des Ludwigshafener Chemieunternehmens. 1990 begann er seine berufliche Karriere im Kunststofflabor der BASF. Nach Stationen in der Produktion war er im Stab des Vorstandsvorsitzenden tätig. Anschließend sammelte er weitere internationale Erfahrungen bei der US-amerikanischen Tochtergesellschaft.

(dw)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.