Kein Bild vorhanden

Bayer prüft der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge ein Übernahmeangebot für den US-Konzern, der zuletzt mit dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat Schlagzeilen machte. Im Raum steht ein Marktwert von über 40 Mrd. US-Dollar. Die Glyphosat-Marke Roundup ist das einzige Herbizid im Portfolio des Saatgut-Riesen, das Ergebnis einer solchen Fusion wäre der weltgrößte Lieferant von Saatgut und Agrar-Chemikalien unter einem Dach. Erst einen Tag zuvor hatte die Website Streetinsider.com dagegen berichtet, BASF berate mit Investmentbanken über eine mögliche Übernahme von Monsanto. Keine der beteiligten Firmen kommentierte die Gerüchte.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bayer AG

Gebäude W1
51368 Leverkusen
Germany

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany