Bayer-Monsanto: Übernahme unter Dach und Fach

Bayer-Chef Werner Baumann (links) und Hugh Grant, Chairman und CEO von Monsanto, haben sich Medienberichten zufolge gesterm mit dem künftigen US-Präsidenten getroffen. (Bild: Bayer)

| von Armin Scheuermann

Baumann und Grant hatten Trump gestern einem Medienbericht bei foxbusiness zufolge nach der ersten Pressekonferenz des „President Elect“ in New York getroffen. Dort hätten die CEOs Pläne vorgestellt, wie sie nach der Übernahme in den USA „Jobs schaffen oder halten“ wollen. Die Konzernchefs wollen damit Bedenken entgegen treten, dass sie für die Übernahme seitens der US-Behörden nicht die notwendigen Genehmigungen erhalten.

Trumps Haltung zu Auslandsinvestitionen amerikanischer Unternehmen hatte bereits Anfang Januar dazu geführt, dass der Autohersteller Ford Pläne für ein neues Werk in Mexiko gestoppt hat und dieses nun im US-Bundesstaat Michigan bauen will.

Einen Kommentar zum Verhältnis zwischen Trump und den Wirtschaftsbossen lesen Sie hier.

(as)

Der Bayer/Monsanto-Wirtschaftskrimi in Bildern:

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.