Der Erdgasspeicher von Storengy in Harsefeld. (Bild: Storengy)

Der Erdgasspeicher von Storengy in Harsefeld. (Bild: Storengy)

Bilfinger ist Generalunternehmer für die Instandhaltung und regelmäßige Shutdown von verschiedenen Erdgasspeicheranlagen von Storengy. Bisher hat der Dienstleister die vier Speicher in Norddeutschland gewartet. Jetzt hat das Erdgasspeicherunternehmen den Rahmenvertrag auf alle seine insgesamt sechs Speicher in Deutschland ausgeweitet. Der aktuelle Vertrag läuft über fünf Jahre und geht noch bis 2023, mit der Option einer Verlängerung um weitere drei Jahre.

Zum Leistungsumfang von Bilfinger gehören im Einzelnen mechanische und elektrotechnische Arbeiten sowie die Wartung der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik der Speicheranlagen. Zudem ist der Dienstleister verantwortlich für die circa halbjährlichen Shutdowns, während denen die Speicher innerhalb von ein bis zwei Wochen heruntergefahren und umfassend überprüft und gewartet werden. Neben der Zusammenarbeit in Deutschland berät Bilfinger Storengy aktuell auch bei der Überholung und erneuten Inbetriebnahme einer Anlage in Frankreich. Zudem tauschen sich die beiden Unternehmen derzeit in Workshops aus, um die Digitalisierung der Instandhaltungsprozesse gemeinsam voranzutreiben.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?