China veröffentlicht FDT als nationale chinesische Norm
Die chinesische Normierungsbehörde SAC hat die offizielle Einführung des FDT-Standards (Field Device Tool), einer Schnittstellendefinition für Feldgeräte, als nationale chinesische Norm bekanntgegeben (Bild: ktsdesign-Fotolia)

Die chinesische Normierungsbehörde SAC hat die offizielle Einführung des FDT-Standards (Field Device Tool), einer Schnittstellendefinition für Feldgeräte, als nationale chinesische Norm bekanntgegeben (Bild: ktsdesign-Fotolia)

Der Verein wertet diesen Erfolg als einen weiteren Meilenstein für die Verbreitung der FDT-Technologie in leittechnischen Projekten von Industrie und Verwaltung in ganz China. „Um den FDT-Standard durch das chinesische Normungsverfahren zu bringen, haben wir sowohl mit dem Institute of Automation der Southwest University China, SWU, als auch mit dem Instrumentation Technology and Economy Institute, ITEI, eng zusammengearbeitet. Unser besonderer Dank gilt außerdem allen Vorstandsmitgliedern unserer China FDT Association für die wertvolle Unterstützung, die großen Anteil an diesem erfolgreichen Abschluss hatten. Damit können nun vor allem unsere Mitgliedsunternehmen in China, aber auch unsere chinesischen Anwender, FDT als offizielle chinesische Norm nutzen“, verkündet erfreut Klaus-Peter Lindner, Vizepräsident für Normung und Verbandsarbeit der FDT Group.

Seit einigen Jahren ist der FDT-Standard bereits unter den Normenbezeichnungen IEC 62453 beziehungsweise ISA/ANSI 102 veröffentlicht. Durch die Zulassung als chinesische Norm GB/T 29618 sind international tätige Unternehmen nun in der Lage, diesen Standard weltweit in ihren Automatisierungsplattform anzuwenden und sich dabei auf eine breite Akzeptanz aller wichtigen Normierungsgremien verlassen.

„Dank der wegweisenden Arbeit unserer lokalen FDT Association konnten wir in China ein enormes Wachstum bei der Verbreitung des FDT-Standards verzeichnen“, erklärt Glenn Schulz, Geschäftsführer der FDT Group. „Viele in China ansässige Automatisierungsanbieter haben den FDT-Standard in ihren Produkte implementiert – sei es um die Integrationsfähigkeit ihrer Geräte zu verbessern, die Funktionen des Asset Managements auszubauen oder um nahtlos branchenübergreifende Netzwerkinstallationen zu ermöglichen. Einige chinesische Großprojekte, wie der Guangdong Zhaoqing Kraftwerkskomplex, bauen bereits auf die Nutzung des FDT-Standards.“

Der FDT-Standard steht allen Herstellern und Endanwendern zur lizenzfreien und kostenlosen Nutzung offen. Seine Pflege und Weiterentwicklung erfolgt durch die mehr als 90 Mitgliedsunternehmen der internationalen FDT Group mit Sitz in Belgien.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?