Oktober 2013

Stroh ist ein Abfallprodukt der Agrarwirtschaft – und damit uninteressant für die Lebensmittelindustrie. Bild: © Karina Baumgart – Fotolia.com

| von Redaktion

Für Clariant ist es die zweite Lizenzvereinbarung zu dem Verfahren, mit dem Agrarreststoffe zu Biokraftstoffen verarbeitet werden können., Orlen will eine kommerzielle Großanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen bauen. Die Lizenzvereinbarung ermöglicht es dem polnischen Unternehmen, die Sunliquid-Technologie für die Projektentwicklung und den Anlagenbetrieb am Standort Jedlicze in Südostpolen einzusetzen, wobei das Potenzial zur Integration in die bestehende Erdölraffinerie Jedlicze und weitere verfügbare Flächen genutzt werden sollen. Es ist eine jährliche Produktionskapazität von 25.000 Tonnen geplant.

(as)

Anlagenprojekte Juli – August 2019

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?