Clariant-Standort Pratteln

(Bild: Clariant)

Quats sind quartäre Ammoniumverbindungen, eine Gruppe von Chemikalien, die für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden, unter anderem als Konservierungsmittel, Tenside und Antistatika. Quats werden in einem breiten Spektrum von kommerziellen, industriellen und Verbraucherprodukten eingesetzt.

Der Verkauf der Sparte ist für Clariant ein weiterer Schritt, um sein Portfolio rein auf Spezialchemie zu konzentrieren. Von der Übernahme betroffen sind Standorte in Deutschland, Indonesien und Brasilien. Der Verkaufspreis soll 113 Mio. US-Dollar betragen. Die Transaktion unterliegt den aufsichtsbehördlichen Genehmigungen und üblichen Abschlussbedingungen. Der Abschluss der Transaktion soll voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2023 erfolgen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?