CT-Umfrage Füllstand: Technik wird Commodity
Bei den befragten Anwendern in der Chemie treffen vor allem die Fachabteilungen die Auswahlentscheidung für Füll- und Grenzstandmessgeräte (Grafik: CHEMIE TECHNIK)

Bei den befragten Anwendern in der Chemie treffen vor allem die Fachabteilungen die Auswahlentscheidung für Füll- und Grenzstandmessgeräte (Grafik: CHEMIE TECHNIK)

Mit insgesamt vier Umfragen unter Anwendern und Herstellern von Füll- und Grenzstandmessgeräten haben wir das Thema über das vergangene Jahrzehnt hinweg so gut untersucht und dokumentiert, wie kein anderes Segment der Betriebsausrüstung. Nach 2000, 2004 und 2007 wollten wir nun auch im August 2011 wissen, welche Messprinzipien im Trend liegen, welche Kriterien bei der Auswahl dominieren, wie der Nutzen der Wireless-Technik bewertet wird und welche technischen Entwicklungen besonders interessant sind.

Die Ergebnisse haben die Redaktion zum Teil verblüfft: An erster Stelle steht als Entscheidungskriterium die Zuverlässigkeit, bei den Servicekriterien die Innovationsfähigkeit des Herstellers. Die technischen Eigenschaften haben als Entscheidungskriterium über die Jahre deutlich an Bedeutung verloren, was den  Schluss nahelegt: Technik wird Commodity.

Über die Ergebnisse der Umfrage berichtet die CHEMIE TECHNIK in ihren Ausgaben im Oktober sowie im November.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?