Blockchain Grafik

Eastman will per Blockchain-Technologie Produkte vom Ursprung bis zum Verbraucher rückverfolgbar machen. Bild: Ico Maker AdobeStock

Mit der "Green Token" genannten Blockchain von SAP will das Chemieunternehmen Transparenz über die Wertschöpfungskette nachhaltiger Produkte schaffen. Dazu zählen beispielsweise Spezialkunststoffe, die mit den molekularen Recyclingtechnologien von Eastman hergestellt werden. Via Blockchain lassen sich Attribute von Produkten genauso verfolgen, wie deren prozentualer Anteil an zertifiziertem Recyclinganteil.

Das Chemieunternehmen sieht in der Green Token-Technologie das Potenzial, ein wichtiger Enabler für die Kreislaufwirtschaft zu werden. Der Hersteller hat zwei molekulare Recycling-Technologien zur Herstellung von Recycling-Materialien kommerzialisiert, die bereits von führenden Marken eingesetzt werden. Die Prozesse von Eastman sind nach den Standards der International Sustainability and Carbon Certification (ISCC) zertifiziert und geprüft, so dass die GreenToken-Lösung den Kreislauflösungen des Herstellers eine zusätzliche Ebene der Transparenz verleihen soll.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?