| von Fabian Liebl

Bislang werden die Produkte in einer 2014 eröffneten Anlage in Indien produziert. Die BASF unterstützt Lizenzpartner durch Chemie und technologisches Know-how.

„Durch diese Partnerschaft mit EM.tec design erhält valure die Chance, seine Reichweite in Europa, einem für BASF wichtigen Markt, schneller zu vergrößern“, erklärt Hermann Althoff, Senior Vice President, BASF Leather & Textile Chemicals.

EM.tec design ist eine 100%ige Tochtergesellschaft und ein ausgegliedertes Startup-Unternehmen der Heinz Einhaus GmbH, ein führender Hersteller von Veredelungssystemen für kleine und mittelgroße Teile in der Automobilindustrie. „Mit unserer modernen Produktionsanlage in Bingen demonstrieren wir unserer langfristiges Engagement in die valure-Technologie“, erklärt Manuel Einhaus, Gründer von EM.tec design. „Zusammen mit BASF werden wir uns verstärkt darauf konzentrieren, den Wünschen von Kunden in einem erweiterten Kundenkreis in der Automobil-, Mode-, Möbel- und Verpackungsindustrie nachzukommen.“

Mit der Technologie werden laserstrukturierte Oberflächen mit nahezu unbeschränkter Designfreiheit, um Haptiken und Texturen hergestellt, die von Soft- bis Hardtouch, Ledernarbung, Samtstruktur bis hin zu geometrischen Mustern und Prägungen reichen. Eine Silikonform wird eingraviert und mit einer mikroporösen Polyurethan-Dispersion besprüht. Die entstandene Folie kann für verschiedenste Materialien wie Leder, Stoff, Karton, Papier oder Kunststoff angewendet werden, ohne dass die Luftdurchlässigkeit des Materials beeinträchtigt wird – so werden Oberflächen mit unverwechselbarem Charakter geschaffen, die sich weich und warm anfühlen und über attraktive Designs verfügen.

(as)

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.