Emerson liefert Fisher Regelventile für Sicherheitseinrichtungen an Westinghouse für Kernkraftwerke Sanmen und Haiyang in China
Fisher Regelventile für Kernkraftwerke durchlaufen rigorose Qualifizierungstests im Seismik-Labor des Emerson Innovations-Zentrums in Marshalltown; Iowa (Bild: Emerson Process Management)

Fisher Regelventile für Kernkraftwerke durchlaufen rigorose Qualifizierungstests im Seismik-Labor des Emerson Innovations-Zentrums in Marshalltown; Iowa (Bild: Emerson Process Management)

Emersons pneumatisch betätigte Regelventile erfüllen verschiedene Aufgaben für die betriebliche Sicherheit im Bereich des nuklearen Kreislaufs. Da sie Bestandteil des sicherheitsgerichteten Systems sind, wurden sie entsprechend den behördlichen Vorschriften hergestellt, darunter den ASME Section III Standards für Komponenten nuklearer Anlagen, und durchliefen strenge Qualifizierungstests im neuen Emerson Innovationszentrum in Marshalltown, Iowa. Die Antriebe der Ventile wurden entsprechend den Richtlinien des EPRI (Electric Power Research Institute) dimensioniert, damit genügend Reserven bei den Stellkräften zur Verfügung stehen, um die industriellen Standards zu erfüllen. Um sicherzustellen, dass sie auch nach einem Erdbeben wie erwartet arbeiten, wurden sie so konstruiert und getestet, dass sie Belastungen von 6 g (6-fache Schwerkraft) in drei Achsen überstehen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Emerson Automation Solutions

Industriestraße 1
63594 Hasselroth
Germany