Der Fachbeirat zum 7. Engineering Summit setzt sich aus namhaften Vertretern des europäischen Anlagenbaus zusammen.

Der Fachbeirat zum 7. Engineering Summit setzt sich aus namhaften Vertretern des europäischen Anlagenbaus zusammen.

| von Armin Scheuermann

Der Beirat zum 7. Engineering Summit setzt sich aus namhaften Vertretern des Anlagenbaus und der Betreiberindustrien zusammen und wird zu jedem Engineering Summit neu konstituiert. Der Networking-Kongress, der am 23. und 24. Juni 2020 in Wiesbaden stattfindet, wird von folgenden Beiräten unterstützt:

  • Oliver Apelt, Chief Executive Officer – MMEC Mannesmann GmbH
  • Eckard Eberle, Chief Executive Officer – Siemens AG
  • Björn Griesemann, Geschäftsführender Gesellschafter der Griesemann Gruppe
  • Jürgen Nowicki, Sprecher der Geschäftsleitung – Linde AG, Engineering Division
  • Dr. Sami Pelkonen, Chief Executive Officer – thyssenKrupp Industrial Solutions BU Chemical and Process Technologies
  • Thomas Pitzek, Chief Executive Officer – Pitzek GMP Consulting GmbH
  • Dr. Gerd Sagawe, Mitglied der Geschäftsleitung – EnviroChemie GmbH
  • Mesut Sahin, VP German Market EMIA – TechnipFMC
  • Dr. Peter Schraut, Chief Executive Officer – Primetals Technologies Austria GmbH

Zentrales Thema des 7. Engineering Summit, der unter dem Motto „Creating Sustainable Success“ steht wird die Frage sein, wie der groß- und mittelständische europäische Anlagenbau die aktuellen Marktveränderungen, darunter Digitalisierung und nachhaltige Wirtschaft, meistert.

Mit rund 300 Teilnehmern – überwiegend Führungskräfte des europäischen Industrieanlagenbaus – ist der im anderthalbjährigen Turnus stattfindende Engineering Summit eine der wichtigsten Networking-Veranstaltungen des Anlagenbaus in Europa. Der Kongress richtet sich an alle Branchen des Anlagenbaus und wird von Vertretern des Groß- und mittelständischen Anlagenbaus sowie Owners Engineers besucht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.