Kein Bild vorhanden

Die Anlage umfasst zwei neue Reaktoren zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR) der Stickoxide einschließlich der Abwicklung des Rauchgastransports durch Induced draft (ID)-Ventilatoren und deren Integration in den Produktionsstandort Erwitte. Der Vertrag umfasst ferner Ingenieurleistungen sowie die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von Stahlkonstruktionen, SCR-Katalysatoren, die ID-Ventilatoren, Heizkreise, die Kanalanbindung und die Anpassung der NH3-Einspritzung aus bestehenden Speichern. Während der Installation der SCR-Einheit kann die Produktion weiterlaufen. Die Umrüstzeit ist verhältnismäßig kurz. Der Zementhersteller ergänzt mit dieser Rauchgasanlage seine bestehende, nicht-katalytische Technik. (dw)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

GEA Group AG

Peter-Müller-Straße 12
40468 Düsseldorf
Germany