GEA liefert luftgekühlten Kondensator für 10 Mio. EUR nach Israel

Die Erweiterung des Kraftwerks um eine Dampfturbine wird die Kapazität
auf 370 MW steigern. Gleichzeitig steigt mit dieser Erweiterung auch
die Effizienz des Kraftwerks.

„Dieser neue Auftrag aus Israel setzt die vor fast 30 Jahren
begonnene erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kraftwerksbetreibern im
Land fort. Diese hat dazu geführt, dass ein beträchtlicher Anteil der
Kraftwerke in Israel mit GEA Komponenten ausgestattet ist“, sagt Jörg
Jeliniewski, Präsident der Division Prozesskühlung, die zum Segment
Energie- und Landtechnik der GEA Group gehört.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

FläktGroup Deutschland GmbH

Neue Höfe Herne, Bahnhofstraße 65-71
44623 Herne
Germany