Kein Bild vorhanden

Das spanisch-deutsche Joint-Venture Global-Talke erhielt von Lanxess Styrenics den Zuschlag für Planung, Bau und Betrieb einer Siloanlage auf dem Lanxess Werksgelände in Tarragona. Der Auftrag umfasst die schlüsselfertige Konstruktion einer Siloanlage mit einer Gesamtkapazität von 6500 m3. Der Bau der Anlage ist Teil der strategischen Neuausrichtung der Lanxess-Business Unit Styrenic Resins. Dabei werden die bestehenden Produktionsanlagen im Werk Tarragona erweitert. Als integraler Bestandteil der Produktion wird die Siloanlage über pneumatische Fördereinheiten mit Produkt beschickt und an bestehende Einheiten angeschlossen. Die Silofarm dient der Lagerung von ABS- und SAN-Produkten. Geplanter Fertigstellungstermin ist der 30. April 2007. Bisher lagert Lanxess SAN Zwischenprodukte zum Teil extern. Ziel des neuen Silokonzepts ist es, die Warenströme und Logistikkosten zu optimieren und den erhöhten Produktionskapazitäten gerecht zu werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?