Heinkel-Eröffnung Fushan

Mit der Montagehalle will Heinkel seine Wettbewerbsfähigkeit im asiatischen Markt stärken. (Bild: Heinkel)

| von Jona Goebelbecker

Am neuen Standort in der Nähe der südchinesischen Großstadt Guangzhou will Heinkel zukünftig Zentrifugen, Trockner, Filtertrockner, Rührwerke und Mischer für den chinesischen Markt montieren. Die eigentliche Fertigung sowie Konstruktion und Entwicklung verbleiben jedoch weiterhin in Europa.

‚Made in Europe‘ für Asien

„Mit der Eröffnung der neuen Montagehalle profitieren unsere Kunden von Technologien und Know-how ‚Made in Europe‘. Gleichzeitig machen wir unsere Produkte wettbewerbsfähiger“, erklärt Herbert Haas, General Manager von Heinkel Foshan.

Die Wahl des Standortes erfolgte dabei nicht zufällig. So ist die AMS Group – ebenfalls Teil der Stibbe Management Firmengruppe – bereits im Großraum Foshan tätig. In Asien ist Heinkel zudem mit Niederlassungen in Singapur, Mumbai und Wuxi bei Shanghai vertreten.

(jg)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?