Ist die aktuelle Ölpreisentwicklung lediglich eine Folge des üblichen "Schweinezyklus" oder steckt mehr dahinter?

Ist die aktuelle Ölpreisentwicklung lediglich eine Folge des üblichen "Schweinezyklus" ? (Bild: Remar - Fotolia)

Das Überangebot schürt die Sorge, dass sich die lang erwartete Re-Balancierung von Angebot und Nachfrage auf dem Rohölsektor weiter verzögern könnte. Nach wie vor besteht ein deutlicher Überschuss an Rohöl. Dazu kommen schwache Wirtschaftsdaten in den USA und in China.

(as)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?