Honeywell: UOP-Technologie erhält Zuschlag für Petrochemie-Projekt
Propylen ist ein wichtiger Ausgangsstoff für die Kunststoffindustrie (Bild: digitalstock – Fotolia.com)

Propylen ist ein wichtiger Ausgangsstoff für die Kunststoffindustrie (Bild: digitalstock – Fotolia.com)

Das Werk ist das erste seiner Art und soll künftig jährlich 1 Mrd. Pfund Propylen aus Ölsanden gewinnen. „Der weltweite Bedarf an Propylen ist in der Vergangenheit gestiegen, doch bisher hatte die Industrie auf diesen Trend nicht reagiert“, kommentiert Pete Piotrowski, Senior Vice President und Geschäftsführer von Honeywell‘s UOP Process Technology and Equipment Geschäftseinheit, den Auftrag. Der UOP-Prozess verursacht laut Unternehmen weniger Treibhausgas-Emissionen, verbraucht weniger Wasser und setzt ein hocheffizientes Katalysesystem auf Platinbasis ein.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

HONEYWELL International Inc.

101 Columbia Road
NJ 107962 Morristown
United States