| von Fabian Liebl

Die Messer Gruppe baut ihre technischen Versuchsanlagen in und um den Standort Krefeld weiter aus. Der Industriegasehersteller hatte das technische Zentrum der Messer Griesheim GmbH in Krefeld im Mai an Air Liquide verkauft. Mit der Veräußerung der deutschen Unternehmensteile ist ein dreijähriges Wettbewerbsverbot verknüpft. In dieser Zeit will die Gruppe kräftig aufrüsten und ihre Position für die bevorstehende Wiederaufnahme der Industriegaseaktivitäten in Deutschland festigen.


In Willich entsteht in Kooperation mit FKuR Kunststoff und dem Fraunhofer Institut ein hochspezialisiertes Technikum, in dem das Unternehmen seinen im kontinentaleuropäischen Ausland ansässigen Kunden Verfahrensentwicklungen und Versuche im Bereich des Kaltmahlens und Recyclings von Werkstoffen anbieten will. In den Räumen des Fraunhofer Instituts, Niederlassung Willich, wird ein Spezialistenteam von Messer die Versuchsanlagen im Februar 2005 in Betrieb nehmen.


Weiterhin steht die Inbetriebnahme eines Technikums für Anwendungen aus dem Bereich Schweißen und Schneiden bevor. Der Sitz der Firma Durum-Verschleiß-Schutz, ein schweißtechnischer Spezialbetrieb und Hersteller von Verschleiss-Schutzwerkstoffen in Willich-Schiefbahn, bietet der neuen Versuchsstätte beste Möglichkeiten für Synergien.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.