Praktikerkonferenz_Pumpen_Graz_2017

Nach den Vorträgen folgten auch in diesem Jahr wieder rege Diskussionen. (Bild: Praktikerkonferenz Graz)

Es zeigt sich erneut, dass der Energieverbrauch von Pumpen für die Betriebe bei weitem nicht die hohe Bedeutung hat, die man ihm in der Regel zuschreibt. Das wichtigste Kriterium ist nach wie vor die Zuverlässigkeit“, resümiert Veranstalter Professor Helmut Jaberg seine 21. Praktikerkonferenz ‚Pumpen in der Verfahrens- und Abwassertechnik‘ am Grazer Schlossberg von 24. bis 26.4.2017. Die Grazer Konferenz rückte wieder Austausch und Zusammenarbeit zwischen Betreibern und Herstellern in den Fokus.

An der Schnittstelle zwischen Betreibern, Herstellern und Planern

Drei Tage lang berichteten Vortragende über Ihre Erfahrungen zu den Schwerpunkten Herausfordernde Betriebsbedingungen, Hermetisch dichte Pumpen, Verdrängerpumpen, Troubleshooting bei der Abwasserentsorgung, Raffinerieanwendungen, Energietechnik sowie Pumpenbetrieb und Energieersparnis.

Hohe Teilnehmerzufriedenheit

Die Teilnehmer zeigten sich von der Qualität der Veranstaltung zufrieden: Die technisch ins Detail gehenden Inhalte der Vorträge wurden von 97 % als sehr interessant bewertet und 95 % aller Befragten sprachen sich für eine Weiterempfehlung aus. Die 22. Praktikerkonferenz ‚Pumpen in der Verfahrens-, Abwasser- und Kraftwerkstechnik‘ findet traditionell eine Woche nach Ostern von 9. bis 11. April 2018 wieder in Graz statt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?