Symbol

(Bild: Tomas – Fotolia)

Die MOL Group ist der Initiative der International Association of Oil & Gas Producers (IOGP) beigetreten und beteiligt sich an deren Hilfsprogramm für die Ukraine. Ziel der Industriekooperation ist es, bei der Beseitigung der durch den Krieg verursachten Schäden zu helfen und das ukrainische Energienetz wieder funktionsfähig zu machen. Das Programm wird von der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission (GD ENER) und der Energiegemeinschaft koordiniert, während das ukrainische Energieministerium regelmäßig Informationen über die zur Aufrechterhaltung des Netzbetriebs erforderliche Ausrüstung liefert. Auch deutsche Industrieverbände haben sich unter dem Motto #WirtschaftHilft zusammengeschlossen, um die Ukraine mit benötigtem Material zu unterstützen.

„Mit gemeinsamen Anstrengungen tun wir unser Bestes“

Die MOL Group hat bisher Ausrüstungsgegenstände im Gesamtwert von 290.000 € angeboten, von denen die ukrainische Seite bisher den Bedarf an Ausrüstungsgegenständen im Wert von 50.000 € bestätigt hat. Die Baugruppen, Rundrohre und Teile, die zur kontinuierlichen Öl- und Gasproduktion und zum weiteren Betrieb des Energienetzes beitragen, liefert MOL selbst an die ukrainische Grenze. Die Verhandlungen zwischen der Energiegemeinschaft und den ukrainischen Behörden dauern an, wobei MOL den sich abzeichnenden Bedarf beobachtet und an der Bereitstellung weiterer Ausrüstung im Rahmen des Unterstützungsprogramms arbeitet.

"Wir sind solidarisch mit der Ukraine und engagieren uns in der Industriekoalition, die den weiteren Betrieb des ukrainischen Energienetzes unterstützt", betont Ádám Homonnay, Vice President of Upstream bei MOL Hungary im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem IOGP-Hilfsprogramm und den europäischen Koordinatoren. „Mit gemeinsamen Anstrengungen tun wir unser Bestes, um die Ausrüstungshilfe so effektiv wie möglich zu gestalten, und wir hoffen, dass unsere Spenden einen sinnvollen Beitrag zum reibungslosen Funktionieren der Öl- und Gasproduktion in der Ukraine und damit zum gesamten Energiesystem leisten können.“

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?