Kein Bild vorhanden

Die geplante Anlage wird eine Produktionskapaziät von 200.00 t im Jahr haben.
Petrokimia beabsichtigt, die Produktionskapazität von Phosphat-Kalium durch den Einsatz von Phosphorsäure, die in der Anlage produziert wird als Vorschub, von 2,4 Mio. t auf 3,48 Mio. t zu erhöhen.

Die beiden Unternehmen planen, die Anlage 2013 in Auftrag zu geben.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?