Pörner erhält Auftrag von indischer Raffinerie
Kick Off Meeting am 09.01.2013 in Barauni, Indien mit Vertretern der IOCL Barauni Oil Refinery und der Pörner Gruppe (Bild: Pörner)

Kick Off Meeting am 09.01.2013 in Barauni, Indien mit Vertretern der IOCL Barauni Oil Refinery und der Pörner Gruppe (Bild: Pörner)

Der im Januar geschlossene Vertrag umfasst Lizenzierung, Labor-Pilottests, Basic Engineering, Lieferung der Hauptkomponenten und Inbetriebnahmeunterstützung. Die Anlage wird für die Produktion von Straßenbaubitumen VG-10 bis VG-40 mit einer Kapazität von 100.000 MTA ausgelegt. Als Einsatzprodukte eignen sich die Raffineriezwischenprodukte VR und HVGO aus verschiedenen Rohölen. Die Anlage wird dabei über die neueste Generation der Abgasbehandlung und Wärmerückgewinnung verfügen und entspricht so den gültigen Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit. Die Inbetriebnahme ist für 2014 geplant.

Die Pörner-Gruppe hat bereits 46 Lizenzen für die Bitumen-Oxidationstechnologie vergeben – nach Angaben des Anlagenbauers kommen heute bereits mehr als 50% der Bitumenproduktion Indiens aus Biturox-Anlagen.

Die Indian Oil Corporation Ltd. ist mit 36.000 Mitarbeitern das größte Erdöl-Unternehmen Indiens. Um seine Position als Marktführer zu behaupten, investiert Indian Oil derzeit ca. 6,5 Mrd. € in den Ausbau und die Modernisierung seiner Raffinerien und Pipeline-Kapazitäten, die Erweiterung der Infrastruktur und die Verbesserung der Produktqualitäten.

Die neue Anlage in Barauni ist nach 2001 Gujarat Refinery und 2010 Mathura Refinery, bereits die dritte Lizenz für die Indian Oil Corporation und insgesamt die 12. Lizenz in Südasien.

Zur Webseite des Anlagenbauers gelangen Sie hier.


Größere Kartenansicht

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?