Kein Bild vorhanden

Die RWE hat mit dem polnischen Kohlekonzern Kompania Weglowa den Vertrag zur Gründung einer Gesellschaft für den Bau von einem Kohlekraftwerk unterzeichnet.

Das neue Kraftwerk soll am Standort des früheren Steinkohlebergwerks Piast Ruch II in Wola in Schlesien gebaut werden. Es wird das größte Steinkohlekraftwerk Polens mit einer Erzeugungsleistung von 800 MW. Mit dem neuen Kraftwerk wird beabsichtigt, die Versorgungssicherheit zu steigern. Die RWE rechnet mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von 2,5 Mrd. Euro. Die Kompania Weglowa wird zu dem gemeinsamen Kraftwerksprojekt den Standort, die Kohle und die während der Bauphase benötigte Infrastruktur zur Verfügung stellen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?