Sabic Carbon Nanotubes SABICPR370a

Sabic hat die Mehrheit am Nanoröhren-Spezialisten Black Diamond Structures BDS übernommen. Bild: Sabic

| von Redaktion

Sabic will die Aktivität in das Spezialitätengeschäft des Chemieunternehmen integrieren. Modifizierte Kohlenstoff-Nanoröhren (Carbon Nanotubes, CNT), bieten ein hohes Potenzial zur Leistungssteigerung von Energiespeicheranwendungen mit Bleisäure- und Lithium-Ionen-Batterien. Herkömmliche Kohlenstoff-Nanoröhren sind dafür bekannt, dass sie zum Verhaken und Verklumpen neigen sowie Restverunreinigungen enthalten können, was ihre Nutzbarkeit für erhöhte elektrische und mechanische Eigenschaften in der Praxis einschränkt. Im Gegensatz dazu zeichnen sich die Carbon Nanotubes von BDS durch hohe Reinheit und klumpfreie Gleichförmigkeit aus, sodass sie für hochleistungsfähige Energiespeicheranwendungen eingesetzt werden können. Das Nanomaterial lässt sich laut Hersteller ohne zusätzlichen Investitionsaufwand direkt in bestehende Batterieproduktionen integrieren. Mit dem Material können zudem dünnwandigere und kompaktere neue Batterien entwickelt werden. Zudem erwartet Sabic neue Einsatzmöglichkeiten jenseits des Energiespeichermarkts. So könnten die Carbon Nanotubes Innovationen im Bereich der Materialwissenschaften auslösen, um beispielsweise die Eigenschaften von Spezialpolymeren und die Funktionalitäten spezifischer Compounds zu optimieren.

(as)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?