Siemens baut Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk in der Türkei
| von Redaktion
Die von Siemens entwickelte Gasturbine SGT5-8000H hat eine Nennleistung von 375 MW. Im Bild die Montage der SGT5-8000H im Gasturbinenwerk Berlin kurz vor der Auslieferung (Bild: Siemens)

Die von Siemens entwickelte Gasturbine SGT5-8000H hat eine Nennleistung von 375 MW. Im Bild die Montage der SGT5-8000H im Gasturbinenwerk Berlin kurz vor der Auslieferung (Bild: Siemens)

Nach dem Projekt Samsun, das sich derzeit im Bau befindet, ist Bandirma II das 2. Kraftwerk mit einer SGT5-8000H-Gasturbine in der Türkei. Nach der Fertigstellung im Frühjahr 2016 wird die Anlage über eine installierte Leistung von rund 600 MW verfügen und einen Wirkungsgrad von über 60 % aufweisen.

Das mit Erdgas betriebene GuD-Kraftwerk Bandirma II entsteht an der Südküste des Marmarameeres in der Nähe der Stadt Bandirma. Siemens baut die Anlage schlüsselfertig und liefert die Hauptkomponenten: eine SGT5-8000H-Gasturbine, eine Dampfturbine des Typs SST5-5000 und einen wassergekühlten SGen5-3000W-Generator. Darüber hinaus liefert das Unternehmen die gesamte Elektrotechnik, eine 400 kV-Hochspannungsschaltanlage sowie das Leittechniksystem SPPA-T3000. Ebenfalls enthalten ist ein Benson-Abhitzedampferzeuger, gefertigt von NEM, sowie die Hilfs- und Nebenanlagen. Für die Hauptkomponenten, Gasturbine und Generator, wurde ein Langzeitwartungsvertrag abgeschlossen.

(dw)

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?