| von Fabian Liebl

Die Siemens-Division Industry Solutions hat von der australischen Aurox Resources den Auftrag erhalten, für das Balla-Balla-Eisenerzprojekt in Westaustralien getriebelose Antriebe des Typs Simine Mill GD für zwei Erzmühlen zu liefern. Aurox entwickelt zurzeit die in der westaustralischen Pilbara-Region gelegene Balla-Balla-Magnetitlagerstätte. In diesem Rahmen errichtet das dänische Unternehmen FLSmidth eine Erzaufbereitungsanlage mit einer jährlichen Kapazität von 6 Mio. t Eisenerzkonzentrat sowie Verladeeinrichtungen im nahe gelegenen Hafen Port Headland. Die Aufbereitungsanlage ist so konzipiert, dass ihre Verarbeitungskapazität auf bis zu 10 Mio. t/a ausgebaut werden kann.

Für die beiden Erzmühlen der Anlage liefert Siemens die Direktumrichter gespeisten, getriebelosen Ringmotor-Antriebssysteme. Die SAG-Mühle mit einem Durchmesser von 10 m erhält einen Antrieb mit einer Leistung von 14 MW, die 8-m-Kugelmühle wird über eine Antriebsleistung von 17 MW verfügen. Beide Mühlen werden mit dem Frozen Charge Shaker ausgestattet, der ein kontrolliertes Ablösen festgeklebter Ladung im Mahlrohr ermöglicht. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als 20 Mio. Euro. Das Projekt soll im dritten Quartal 2010 abgeschlossen sein.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

Sie sind bereits registriert?