Wasserstoff-Tankstelle

Solvay will seine Aktivitäten rund um Wasserstofftechnologien bündeln. Bild: bluedesign AdobeStock

| von Redaktion

Im Zentrum des Solvay-Angebots für Wasserstoffanwendungen steht die Membrantechnologie (ionenleitendes Polymer) des Unternehmens, die für die Wasserstoffproduktion genutzt wird. Die Plattform soll die Ressourcen des Unternehmens für diesen aufstrebenden Markt bündeln. Ein Aspekt dabei ist die Zusammenarbeit der Teams aus Forschung, Technik, Vertrieb und Marketing.

"Die Wasserstoffwirtschaft ist in vollem Gange, und mit unserer neuen Wasserstoffplattform arbeiten wir mit unseren Kunden im Elektrolyseur- und Brennstoffzellenbereich zusammen, um diese Entwicklung voranzutreiben", sagte Solvay-CEO Ilham Kadri.

Laut Unternehmen wird erwartet, dass die Produktion von grünem Wasserstoff über Wasserelektrolyse bis 2030 eine globale Kapazität von mehr als 100 GW erreichen wird, während die globale Flotte von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen - von großen PKWs bis hin zu schweren Nutzfahrzeugen, LKWs, Bussen und sogar Zügen - bis 2030 voraussichtlich mehrere Millionen Fahrzeuge erreichen wird.  Auch die öffentliche Unterstützung für Wasserstoff nimmt laut Solvay exponentiell zu, wobei inzwischen 10 Mrd. USD an Fördergeldern (hauptsächlich in Europa und APAC für die Forschung und Entwicklung von grünem Wasserstoff und den Ausbau der Infrastruktur bereitgestellt wurden.

 

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?