Stilllegung von Ineos-Petrochemie-Standort schockt britische Industrie
Ineos hat die Produktion an seinem Petrochemie-Standort im schottischen Grangemouth heruntergefahren (Bild: Afunbags - fotolia)

Ineos hat die Produktion an seinem Petrochemie-Standort im schottischen Grangemouth heruntergefahren (Bild: Afunbags - fotolia)

Pressemeldungen zufolge sind von der Maßnahme rund 1.400 Mitarbeiter betroffen. Ineos hatte in der vergangenen Woche die Raffinerie heruntergefahren. In Grangemouth können täglich 210.000 Fass Öl verarbeitet werden. Gleichzeitig werden vor Ort zwei Ethan-Cracker mit einer Kapazität von 1 Mio. Tonnen pro Jahr betrieben. 

Gleichzeitig bedroht die Schließung den Betrieb des von BP betriebenen Forties-Ölfelds in der Nordsee, da einerseits das dort geförderte Öl in Grangemouth verarbeitet wird, andererseits der Standort rund 70 Ölplattformen mit Energie versorgt.

Zu den Pressemeldungen von Ineos gelangen Sie hier.

Weitere Beiträge finden Sie hier und hier.

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?