| von Fabian Liebl

Zum 1. September gründen TÜV Nord Systems und Infracor das Gemeinschaftsunternehmen TÜV Nord InfraChem. An der neuen Gesellschaft mit Sitz im Chemiepark Marl sind TÜV Nord mit 51 % und Infracor mit 49 % beteiligt. Das Gemeinschaftsunternehmen startet mit acht Mitarbeitern. An eine Aufstockung des Personals im Zuge einer Geschäftsausweitung ist gedacht. Die Geschäftsführung übernehmen Dipl.-Ing. Hubert Nowak, Regionalleiter TÜV Nord Systems Essen, und Dr. Klaus-Dieter Kaßmann, bei der Infracor verantwortlich für den Bereich Technische Anlagensicherheit, in Personalunion.


Aufgabe des Joint Ventures ist die Prüfung und Inspektion von Chemieanlagen sowie das Erbringen von sicherheitstechnischen Dienstleistungen. Infracor verfügt über Kompetenzen für die Prüfung von Anlagen in der chemischen Industrie und Erfahrungen mit den Kunden im Chemiepark Marl. TÜV Nord bringt Kenntnisse aus unterschiedlichen Branchen und spezielle Prüfberechtigungen, zum Beispiel als Zugelassene Überwachungsstelle für überbewachungsbedürftige Anlagen, mit.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.