Kuwaitisch-amerikanisches Projekt

Meglobal eröffnet erste Ethylenglykol-Anlage in den USA

10.09.2019 Mit der neuen Ethylenglykol-Anlage (EG) im texanischen Oyster-Creek hat Meglobal seinen ersten Standort dieser Art in den USA eröffnet. Das Unternehmen ist eine Tochter des kuwaitisch-amerikanischen Chemie-Joint-Ventures Equate. Die vom Anlagenbauer Fluor errichtete Anlage soll 750.000 t/a Mono- und Diethylenglykol herstellen.

Kunststoffeinsatz in Europa

EG kommt unter anderem für die Produktion von Plastikflaschen zum Einsatz. (Bild: Richard Villalon – Fotolia)

In der Spitze waren mehr als 1.100 Arbeiter mit dem Bau in der Nähe von Freeport beschäftigt. Mit der Auslieferung erster kommerzieller Mengen EG wird für November 2019 gerechnet. EG kommt unter anderem zur Herstellung von Polyesterfasern, Flaschen und Kühlmitteln zum Einsatz. Für die Produktion nutzt die neue Anlage vor allem Schiefergas aus Quellen in den USA.

Neben dem neuen US-Standort betreibt Equate auch Standorte zur EG-Produktion in Kuwait. Das Unternehmen ist ein Joint-Venture mit den Hauptpartnern Dow auf US-amerikanischer und Petrochemical Industries of Kuwait (PIC) auf kuwaitischer Seite, die je 42,5 % der Anteile halten. (jg)

Loader-Icon