Membranpumpe senkt Wartungskosten

Membranpumpe Hydra-Cell G25

22.01.2003 Durch den Einsatz dichtungsloser Membranpumpen konnten die Wartungskosten im Vergleich zu Kolbenpumpen deutlich gesenkt werden...

Anzeige

In einem Verarbeitungsbetrieb in Söderhamn, Schweden, stellt Arizona Chemical unter anderem Terpentin und Pechöl her. Auf Grund der schlechten Schmierwirkung dieser Stoffe und des im Pechöl enthaltenen Aschenanteils ist die Förderung schwierig. Die für diese Aufgabe eingesetzten Kolbenpumpen versagten häufig auf Grund starken Verschleißes und mussten fünf bis zehn Mal pro Jahr überholt werden. Durch den Einsatz einer dichtungslosen Membranpumpe (Wanner Hydra-Cell G25) wurde eine sehr viel höhere Standzeit erreicht – in vier Jahren versagte nach Herstellerangaben keine der vier an Terpentinbrennern eingesetzten Pumpen. Die Membranpumpen erlauben einen reibungsfreien Betrieb, da alle Teile, die mit dem Medium in Kontakt kommen, ohne Schmierung arbeiten können.

Loader-Icon